Sonntag, 4. August 2013

Barfuß-Schuhe und Hiking



Seit gut zehn Jahren laufe ich jetzt im Ballengang. Genau so lange beschäftige ich mich mit dem Thema Schuhe, denn zu enge Schuhe mit Absatz oder Sprengung sind einfach Gift für dieses Bewegungsmuster. Glücklicherweise schwappt der Minimalschuh-Trend aus den USA immer stärker nach Deutschland. Verschiedene Hersteller präsentieren Modelle, die die unterschiedlichen Kunden-Typen ansprechen. Als Therapeut bin ich froh, wenn meine Klienten „einen“ Barfußschuh anschaffen. Es muss nicht immer der funktionalste Schuh sein. Über die Jahre habe ich gelernt, dass Geschmäcker sehr verschieden sind und einen großen Einfluss auf die Schuhwahl haben. Da ist mir ein Schuh mit Nullabsatz und etwas weniger Zehenfreiheit am Fuß meiner Klienten lieber als ein optimaler Schuh, der nicht gekauft wird. Ich bin da eher pragmatisch.